KIBIO Baume Velouté Corps Körperbalsam für samtige Haut – in der Tat!

Was für ein Tag – Waschmaschine läuft aus, ein Horroranruf aus der Verwaltung, und kaum steht man halbnackt im Bad, klingelt der Postbote. Yeah.

Das riesige Paket enthüllte geöffnet eine Sammlung diverser KIBIO Produkte, freundlicherweise vom Mutterkonzern CLARINS zur Verfügung gestellt. KIBIO ist deren Naturkosmetikmarke.

Was soll ich sagen – ich habe mich gefreut. Einfach weil die Verpackungen total freundlich und frisch und nach Sommer aussehen, Weiß mit kräftigen Grün und Orange. Macht richtig was her. Öko kann eben auch richtig toll sein – mit einem netten frischen Design UND trotzdem FSC zertifierten, umweltfreundlichen Papierverpackungen.

Der Reihe nach werde ich Euch also die Sachen vorstellen – und natürlich was verlosen, denn Ihr müsst ja auch mal was tun, nicht wahr? 🙂

Passenderweise sind meine Bodylotionen alle alle – mich stürzt das regelmässig in die Krise, denn ich muss ja etwas neues testen, habe aber selten Lust ein allzugrosses Risiko einzugehen. Dafür ist meine Haut zu zickig, ganz zu schweigen von meiner Nase!

Unerschrocken und im Auftrag der Wissenschaft (quasi) griff ich beherzt zu dem Körperbalsam. Irritierenderweise kommt es in einem Tiegel. Denn es ist eigentlich eine Körperbutter.

Tja, was soll ich sagen – ich bin begeistert. Die feste Konsistenz ist sehr sehr sparsam, eine haselnussgrosse Menge (bitte einen Spatel benutzen!) reicht um ein ganzes Bein einzucremen – zumindest wenn man etwas kleiner ist 😉 Das Ergebnis ist eine glatte und ganz samtige, nicht klebrige Haut. Der Duft ist ebenfalls sanft – es riecht schon noch wie Naturkosmetik, also nicht künstlich, aber fein und teuer. Nicht nach Kaugummi und Brausebonbons, mehr nach Blüten.

Der finale Test: Eincremen und in eine frischgewaschene, enge Jeans reinschlüpfen. Das geht eigentlich nie, deshalb hasse ich eincremen, denn das leicht klebrige Gefühl auf der Haut mit Stoff darüber macht mich wahnsinnig.
Und da ich eh morgens eine Ewigkeit brauche, kann ich nicht noch zwanzig Minuten darauf warten bis die Körperpflege eingezogen ist (ausserdem ist es ja auch noch so kalt!). Daher creme ich mich in Winter viel zu wenig ein und sehe aus wie ein verschrubbeltes, zerrupftes armes, kleines Häschen*!

KIBIO macht es aber möglich. Flupp – weg. Jeans an. Null klebrig, null schmierig, null stinkig.

Und ja – würde ich es vorher getestet haben, hätte ich die unglaublichen 28 Euro für 125ml auch ausgegeben! Denn ich habe mir ausgerechnet, dass ich damit etwa ein halbes Jahr auskomme, während die Hauschka Bodylotions, die ich sonst gerne kaufe, nach ein paar Wochen alle sind – und damit ein echt teurer Spaß.

Das ist definitiv das schönste von den Produkten, die ich bislang aufgemacht habe, und leider auch so ziemlich das teuerste.
Mein Fazit – ich würde es kaufen, aber nur weil ich es jetzt getestet habe. Daher unbedingt nach Proben fragen und selbst ausprobieren!

Ach ja – die Serie hat ein EcoCERT Zertifikat, in dieser Butter sind 65,1% der Inhaltsstoffe aus biologischen Anbau, 98,9% natürlichen Ursprungs.

* So eine Portion Selbstmitleid wie in diesem Satz tut manchmal ganz gut.

Flattr this!

11 Gedanken zu „KIBIO Baume Velouté Corps Körperbalsam für samtige Haut – in der Tat!

    1. Bestimmt nicht. Vielleicht in einem der grossen Kaufhäusern? NK die nicht stinkt und nicht klebt ist wahrlich selten. Der Preis ist hoch, aber man kann und soll damit sparsam umgehen. Vermutlich ist das auch der Trick 🙂 Obwohl – die Hauschka Citronenmilch klebt auch nicht, allerdings ist sie nicht ganz so pflegend. Und sie ist schwuppdiwupp alle.

  1. Hab gesehen dass der Douglas Onlineshop die Sachen drin hat aber die Chancen auf ne Probe sind glaub eher gering. Ich hatte bisher immer das Problem, dass die Cremes entweder klebrig waren oder einfach entsetzlich rochen.

    1. @Bittersweetkiss @Dotti – also der Geruch ist am Anfang doch etwas stärker und geht in die Ylang Ylang Ecke, ohne Frage. Er verfliegt aber auch schnell. Die Körperbutter ist auch deshlab so teuer weil sie vermutlich ein Jahrzehnt ausreicht. Man spachtelt was raus und sieht es kaum. Finde sie immer noch super 🙂

  2. hmm ich benutz ja im moment täglich die hauschka öle, allen voran das rosmarin öl und die lavendel-moor-creme, die aber eigentlich auch ein öl ist, von der konsistenz her ;-). das rosmarin-öl ist so wunderbar wärmend nach einem langen schneespaziergang – das lavendelzeugs ist wie ein duftiger kaschmirmantel.
    aber körperbutter finde ich grundsätzlich toll, selbst wenn sie “nur” konventionell und relativ billig vom body shop ist.
    der preis ist happig, aber wenn das kibio zeugs nur ein bißchen nach ylang ylang duftet, dann würde ich nicht widerstehen können. danke für den teuren aber schönen tip!

  3. @Andreea ich hab mal bei Kibio nachgefragt wegen Proben. Leider gibt es von der Körperpflege noch keine Proben aber für die Gesichtsserie. Ich werd mal die Sachen fürs Gesicht ausprobieren und wenn ich die vertrage, gehts zum Douglas zum Probe cremen.

    1. Apropos Gesichtsprodukte – eines stelle ich vor! Heute… mit INCI. Allerdings wurde sie nicht getestet, meine süsser Testkarnickel benutzt gerade die WELEDA Coldcream.

    1. Ich finde die Butter von ALVERDE schmierig schwitzig und habe sie gleich verschenkt. Die hier weisselt kurz und zieht dann ein. Sie lässt sich sehr gut verteilen, ist ganz weich, ich nehem aber auch wirklich wenig mit einem Spatel raus. Mit dem Finger da rein greifen fände ich eklig.

  4. Man könnte in einer Apotheke nach der Probe fragen, da sind die Chancen vlt besser. Ich weiß nicht, ob alle Apotheken die Marke führen, eher nicht. Bei uns habe ich sie in einer Filiale der Medicon-Apotheke gesehen.

  5. Wenn KIBIO zu Clarins gehört, dann wäre es einen Versuch wert, eine Probenanfrage direkt an KIBIO zu richten.
    Habe mich letztes Jahr durch das Clarins-Sortiment getestet und daher mehrmals per eMail nach Produktproben gefragt. Es kam jedesmal eine sehr nette Antwort in Briefform, in denen alle Probenwünsche erhört wurden. Kann ich wirklich empfehlen. Das hat mich damals sehr beeindruckt. (Da man ja eigtl. etwas anderes gewöhnt ist [türkis, türkis])
    Weiß natürlich nicht, ob das zwangsläufig bei KIBIO genauso gehandhabt wird. Aber fragen kostet nichts…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge