BOBBI BROWN Hydrating Face Cream

Nachdem eine 180 Euro Creme doch nicht so der Bringer für mich war, gab ich meiner Neugierde nach und bestellte im Zuge einer Aktion bei Bobbi Brown direkt einen 100ml Tiegel. Natürlich erst nachdem eine Leserin mir das empfahl und vorab die INCI (=Inhaltsstoffe…) vorweg schickte.

Solche Produkte sind übrigens das Geheimnis eines jeden erfolgreichen Verkaufsgesprächs – erst eincremen, macht sofort schöne Haut! und im Anschluß das Make-up „verkaufen“.

Und ja, der Auftrag von Make-up gelingt nach dieser kleinen Silikonrutsche sehr gut. Doch eigentlich braucht es kein Make-up hinterher, denn die Haut wird ordentlich aufgepolstert und ist rundum glücklich. Bis zum nächsten Waschgang, danach muss wieder Creme her.
Trotzdem – diese Feuchtigkeitspflege ist wirklich gut. Im Winter war die Luftfeuchtigkeit zum Teil bei 30%, da musste nicht nur Wasser, sondern auch gute Pflege her. Und auch Monate später verwenden der Ehemann (jawoll!!) und ich die Creme immer noch sehr gerne.
Trotz einiger ätherischen Öle eignet sich die Creme auch für empfindliche Haut. Sie fettet nicht und ist schön zart beduftet.

Wer hätte so ein Schätzchen ausgerechnet bei Bobbi Brown vermutet, eine Marke das für Make-up steht?!
Ich nicht, und ich finde es schade, dass man nicht öfter über diese Creme liest. Proben gibt es keine. Die dazugehörige Augencreme konnte ich zwar als Probe ergattern, doch bislang habe ich sie nicht weiter beachtet. Wird Zeit.

Mein kurzes Fazit: Ausprobieren, wenn es eine einfache, aber schöne Feuchtigkeitspflege für trockene Haut bis Mischhaut sein soll. Der 100ml Tiegel hat übrigens keine sechzig Euro gekostet und erlaubt einem den Luxus, sich sehr großzügig einzucremen. Das sollte man auch tun, denn ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie es mit der Haltbarkeit dieses Schätzchens bestellt ist. Bislang ist die Creme noch gut (drei Monate…) und der Ehemann und auch ich zufrieden.

Empfehlung für Männer, die kein Produkt extra für Männer brauchen. Glatte Haut, guter Duft, allet paletti.

Der dekorative Tiegel ist übrigens eine Zierde im Bad – das sollte natürlich nicht der Kaufgrund sein.
(Aber so schick! Werde ich aufbewahren…)

EDIT: Weshalb ich den beitrag eigentlich geschrieben habe – die Creme erinnert mich tierisch an die La Mer Soft Moisturizing Creme, aber eben für ein Bruchteil des Preises.

Flattr this!

4 Gedanken zu „BOBBI BROWN Hydrating Face Cream

  1. Ein Grund, die Creme nicht zu kaufen, ist für mich auf jeden Fall, dass sie im Tiegel daher kommt. Ich finde es unhygienisch, immer in den Topf zu langen. Auch dass immer wieder Produkt der Luft ausgesetzt wird, ist nicht gut für Wirkstoffe in der Creme. Reiseunfreundlich ist es obendrein. Eigentlich mag ich Bobbi Brown total gern, aber so eine Creme in einer Tube; das wärs… Aber zumindest umweltfreundlicher ist der Glastiegel.

    1. Das ist leider das Problem bei den Herstellern im Luxusbereich. Der schwere schicke Tiegel gehört dazu, dabei wäre die Creme in einem airless Spender viel besser. Und billiger für den Hersteller dazu LOL 😂 in der Creme ist Lavendel drin, das ist etwas heikel für empfindliche Haut, aber irgendwas ist immer. Ich bi damit sehr zufrieden, auch wenn es mir die 15kg Pfunde der Schwangerschaft nicht wegmachen kann.

  2. Ehrlich gesagt, bin ich meine Schwangerschaftspfunde auch noch nicht los, und dabei wird meine Tochter Ende des Jahres bereits fünf. Aaaaaaaber: so ab 40+ sieht die Gesichtshaut mit etwas mehr Polster doch irgendwie glatter aus, und wenn ich mir meine kleine Maus zu angucke, denke ich, dass sie es wert war. :o)

    1. Haha, das erinnert mich an einen Spruch einer älteren Dame: Im Alter gibt es nur Kuh oder Ziege. Bei mir waren es 50 Pfund wenn man es sehr genau nimmt, und das muss weg. Wert? AUF ALLE FÄLLE! Eigentlich wäre es nicht so schwer mit Abnehmen wenn-ja, wenn es nicht so schwer wäre. Zum Thema ab 40…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge