Best of 2014

Ich fange einfach mal mit diesem Gedöns an! Bevor es nur noch Jahresrückblicke etc gibt, werfe ich die erste Wertung in den Ring. Höhö.

Thema Bronzer: Ich habe jahrzehnte (mittlerweile!) helle Haut gehabt, nun ist die Haut ein wenig dunkler, und ich kann Bronzer verwenden. Oder sagen wir es anders: Ich habe endlich einen vernünftigen Bronzer gefunden! Der hellste Ton, satte 21 Gramm, eine erstaunliche Ähnlichkeit mit Tom Ford und ein guter Preis. Grund genug, sich damit anzupinseln – und weniger blass und trotzdem un-diskokugelig auszusehen. Es gibt zig Produkte und drölfzig Anbieter, und Bronzer gehören zu den Sammelobjekten mancher Beauty-Sammlerin. Weil die so schön sind! Weil sie Sonne, Sommer und Urlaub versprechen!
In der Praxis sieht Bronzer jedoch meist einfach scheiße aus. Zu viel, zu dunkel, zu glitzerig, zu auffällig aufgetragen… es ist nicht einfach, zumal gerade hellhäutige Beauties sich gerne einen Hauch Sunshine ins Gesicht zaubern wollen. Nach etlichen Tagen mit Balken im Gesicht bin ich hier angekommen und werde diesem Tiegel so lange die Treue halten, bis er alle wird (also sowas wie in Richtung “ewig”…).
Estée Lauder Bronze Goddess, you won!

Thema Concealer: Treue Hauschka Nutzerin. Wäre da nicht diese Tube… der Preis ist sehr hoch, doch bin ich mittlerweile soweit dass ich ihn ausgeben würde. Gerade bei trockener Haut und diesen schicken, dunkelblauen Augenringen – ohne Absetzen, ohne zu stark aufzuhellen, ohne jemals leerer zu werden. Selbst kleine Schatten im Gesicht sind damit kein Problem (igitt, Nasolabialfalten aka Merkelrinne!) Diese Tube gibt es übrigens in verschiedenen Farben, weil unterschiedliche Augenringe unterschiedliche Komplementärfarben bedürfen. Na dann.
Sisley Phyto Cernes Eclat, you won!

Thema Blush: War immer so ein “gehört halt dazu” und ich hatte so zwei. Dann kam Tom Ford. Jetzt ist Blush eine eigene Ära geworden. Ich besitze mittlerweile vier Stück und würde diese nicht hergeben. Die Textur, Ergiebigkeit, die Farben – genial. Die Verpackungen finde ich recht scheußlich, ich hasse Braun, aber das ist mir da trotz des hohen Preises humpe. Die Farben lassen sich miteinander kombinieren! Hach!
Tom Ford, du gewinnst immer!

Thema Abdecken: Immer auf der Suche nach dem noch besseren Produkt. Nach langer Treue zu Shiseido durch Zufall diese Camouflage gekauft, die man sogar großflächig nutzen kann. Dermablend gehört zu Kryolan und wird im Profi-Bereich eingesetzt. Der leichte Duft ist najanaja, aber das Produkt einfach wunderbar. Ob mit dem Finger oder mit einem Foundation-Pinsel aufgetragen, ein loser Puder darüber und fertig ist die Grundierung. Weitere Spachtelmasse unnötig, man kann weiter zur Abtönfarbe übergehen. Ha!
Dermablend, you won!EDIT: ENTSCHULDIGT, ES STEHT JA DICK DRAUF – DERMA COLOR. (Nicht zu verwechseln mit L’Oreals Dermablend von Vichy. Auf gar keinen Fall verwechseln…^^)

Doch alles das… alles das… wäre nichts, ja nichts wenn es die perfekten, perfekten Tools nicht gibt:

Lange Zeit nachdem ich einen von diesen kleinen Pinselchen in der Hand hatte, surfte ich durch das böse Internet und beschloss spontan, Pinseln zu gucken. Nur gucken, nicht anfassen!
Hier liegt nämlich das Problem: Es ist unmöglich herauszufinden, was man da wirklich braucht. Ich las und googelte, holte mir ein Lineal um nachzuvollziehen wie groß die Pinselköpfe sind, doch was nützt es? Da kommt es auch darauf an, wie fest sie sind, und und und. Japanische Pinsel sind das.beste.Tool. das frau bekommen kann, unglaublich weich. Damit sieht man kein Make-up, sondern nur ebene Flächen. Alles wirkt glatter, feiner; das Make-up hält länger, die Haut bleibt länger matt. Wow.
Koyudo… you won!

Allerdings muss man die in Japan bestellen, sie sind teuer, aber nicht unbezahlbar, und die Wartezeit lohnt sich. Bei 5 Pinseln habe ich allerdings nur einen erwischt, der meinen Erwartungen entspricht. So kann es gehen! Dachte ich – dann probierte ich die Pinseln einfach mal aus. Sie sind wundervoll, und der Effekt unglaublich. Bronzer wird damit zum Kinderspiel!
Es gibt sogar bessere, schönere, und in erster Linie wesentlich teurere, was aber auch häufig am Griff liegt.
Es gibt ein weiteres Problem: Wenn man damit angefangen hat, wird man süchtig. Teurer und zeitaufwändiger Spaß, doch es lohnt sich.

Ein Item fehlt hier – ein Lippenstift. Da sind Geschmäcker ja verschieden, auch bei mir variiert es stark nach Jahreszeit wenn ich ehrlich bin; derzeit mag ich Gloss! Ja!
Und Sisleys Papaya, der krasseste Lippenstift aller Zeiten in der Hülse mit einer unglaublich geilen, pflegenden, butterigen Textur.

Ihr dürft jetzt auch. Vielleicht habt Ihr auch andere Schätze gefunden…?

Flattr this!

11 Gedanken zu „Best of 2014

  1. Das sind schöne Favs, ich kann mich irgendwie nie so Recht entscheiden weil ich im laufe eines Jahres mit meiner Sommer und Winterhaut schon unterschiedliche Bedürfnisse und damit auch unterschiedliche Lieblinge habe. Ich glaube ich mache mir einfach mal Gedanken. Falls du noch Lust und Laune hast würden mich deine Pflege Favoriten ebenfalls interessieren.

  2. cool. Vor allen anderen, gefällt mir 🙂
    Pinsel machen mich neugierig, bin aber derzeit zu geizig für sowas.

    Mein Produkt des Jahres ist schon nach wenigen Wochen das Eyebrow Kit von Couleur Caramel, nehme ich fürs ganze Gesicht, mehr braucht man nicht. Selbst konturieren ist damit ein Kinderspiel.

    Die Mineralfoundation von Uoga Uoga, erst kürzlich entdeckt, macht meine Haut PERFEKT. Noch nie was dermaßen schönes gesehen.

    Und total “Budget”: der flüssige Blush aus der aktuellen alverde Edition, kann voll mithalten mit meinem teuren 100% pure Ding.

    Muss jetzt ja gar keinen Post mehr dazu schreiben, hehe.
    beautyjungle kürzlich veröffentlicht..Mein Schneewittchen Look und Tipps zur alverde Schneewittchen CC Cream sowie MascaraMy Profile

  3. Ich bin immer noch auf der Suche nach DEM Bronzerpinsel und bitte um ein paar nähere Details zu dem hier erwähnten Gewinner.
    Gruß,
    Claudi

  4. Interessant, dass du mit dem Sisley Concealer zufrieden bist, ich konnte diesen vorab testen und habe mich dagegen entschieden. Er setzt sich auch im Laufe des Tages in den Fältchen ab und die Töne sind ein Witz. Entweder zu hell, zu orange … Neutraler Ton? Fehlanzeige.

    Aber nun zu meinen Lieblingen.

    Concealer seit 2013 : Armani High Precision und Armani Maestro. An diese Concealer kommt keiner ran. Nicht mal mein hochgelobter Rubenstein Concealer 🙂

    Die musst du mal testen.

    Foundation: Chanel Perfection Lumiere meine Neuentdeckung 2014

    Blush: Eindeutig die Creme Blush von Jade M. Die sind schnell aufzutragen und bringen dezente Farbe ins Gesicht. Herrlich und ich bin sehr froh, sie dieses Jahr entdeckt zu haben. Ich suche schon länger ein geeignetes, günstiges Creme Blush…..

    Tja und sonst könnte ich keine wahren Lieblinge aufzählen. Pflege ist so eine Sache, die wechselt bei mir sehr oft 🙂 Aber die Shiseido Ibuki Pflege kann ich lobenswert erwähnen.

    Lidschatten verwende ich kaum noch (seit meiner Mutterschaft), vielleicht kommt das mal wieder. Wahrscheinlich, wenn ich wieder arbeiten gehe, dann hübscht man sich wieder mehr auf.

    Vielleicht startest du auch einen Thread mit Verlierer des Jahres 2014? Das wäre auch interessant.

    1. B.: Ich komme mit GA als Concealer wiederum gar nicht klar…. Und Chanel vertrage ich leider nicht, die Foundation Vitalumiere war so toll dabei! Bei Verliern müsste ich echt lange nachdenken. So richtige Griffe ins Klo habe ich nicht, einzig die Menge war… zuviel, wird zu wenig getragen.

  5. Also Andreea. Ich denke schone lange daran, aber ich finde, wenn man über Schminken schreibt, sollte man auch über abschminken schreiben. Wie? Womit? Womit bloß nicht? Variierst du da in den Produkte auch? Dann würde in diesem Beitrag auch dein Lieblings abschminkprodukt fehlen. Was denkst du?

  6. so so, 4 Blushes von TF….Ich besitze bislang 1, ravish, und bin begeistert. Sparsamste Dosierung, ganz locker geb. Pinsel = tolles Ergebnis. Mit wicked liebäugle ich….. Aber verrate doch bitte, konkret von welchen Pinseln Du so schwärmst, was sie kosten und wo man sie evt. (!) bestellen kann.
    Concealer: la prairie ist für mich unschlagbar, hell, leuchtend, nicht glitzernd, pflegend, gut. Alt. Laura Mercier, canvas, auch da die hellste Nuance. Mit Sisley komme ich nicht zurecht, setzt sich ab.
    Abdecken: Laura Mercier SC, Nr. 3. ich finde, es gibt nichts besseres. Und hält ewig.
    Lippenstifte: zZt TF, da nenn ich 4 mein eigen, und trage sie fast täglich, ansonsten…. weniger Chanel, 1 Dior, kaum bis gar nicht benutzt. Glosse mag ich nicht.

    1. Julia! Das ist aber gemein jetzt, Ravish habe ich nicht! Wicked benutze ich selten, sieht aber ebi mir sehr natürlich aus, aber ich mag grad kein Pink:-) Glosse mag ich im Winter gerade gern, mein Tilbury Gloss ist aber weg 🙁 den finde ich bislang am besten.

      EDIT: Der Grund warum ich vier Stück habe, davor eigentlich kaum welche, sprich Bände. Über die Pisneln schreibe ich noch gesondert; da bin ich noch am rumprobieren was wie und wer – sie sind so toll!! Waren am Ende des Tages nicht so teuer, zumal es vergleichbares nur für den doppelten Preis bei TF gibt^^…

  7. Super Favoriten! Vor allem die Tom Ford Blushes machen mich richtig neugierig 🙂 Die Camouflage Creme von Derma Color habe ich auch in meinem Kit und kann nicht mehr drauf verzichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge