SHU UEMURA Extreme Urushi – Lack me Amadeus

Auch wenn ich nicht schreibe – ich creme, schmiere und shamponiere. Trotz allem bleibt eine Beautybloggerin eine Beautybloggerin – Sommerloch hin oder her, überquellender Terminkalender hin oder her, 30 Grad hin oder her… und so weiter und so fort.

Meine Haare sind nun mehr nicht mehr kurz – morgen werden den 5cm Länge auf meinem Kopf wieder den Garaus gemacht. Dann kann ich wieder dieses Bombenzeug benutzen, das sich bei kurzen Haaren als Zehn-Punkte -kandidat erweist. Weiterlesen…

Flattr this!

L’ORÉAL PROFESSIONNEL play ball working gum

In einem Presseverteiler für Friseurprodukte zu sein ist nicht das schlechteste von Welt. Ich habe kurze Haare… ich bin das beste Testimonial! L’Oréal hat ja einige Marken unter seinem Dache, und die Profilinie hat allerlei nette Dinge, allerdings benutze oder teste ich nur das Hairstyling oder eben die Öko-Linie, die sie neulich rausgebracht haben. Die hatte ich zum testen weitergegeben, und wenn das Feedback auch eher wortkarg ausfiel: „Ist super!“ – es ist okay.

Diese Pampe ist auf der Stufe 5 von 6 in Sachen Haltbarkeit – das unterschreibe ich. Eine kleine Menge ist ausreichend um meinem Puschel auf dem Kopf Einhalt zu gebieten, und der versprochene flexible Halt ist ebenfalls da. Keine harten Stopeln, sondern weiche Härchen, die sich immer wieder aufluffen lassen und nicht beschwert werden. Da ist aber einfach nur Sparsamkeit angesagt.

Wie lange es hält? Bis man es auswäscht. Wirklich! Das Haar bleibt natürlich nicht ewig an Ort und Stelle, lässt sich aber wie gesagt immer wieder mit den Fingern lockern und aufluffen.

Meine König der Kaiser (aka mein Friseur) murmelte neulich in seinen nicht vorhandenen Bart, dass meine Haare störrisch seien. Das bin ich aber auch. Weiterlesen…

Flattr this!

FARFALLA Shine&Volume Frangipani Seide Shampoo für feines Haar ohne Betain

Irgendwann stellt man alles in Frage. Seinen Haarschnitt, sein Leben; sein Shampoo, seinen Partner. Noch besser – den Partner von anderen, es ist ja auch einfacher, nicht wahr? Latente Selbstunzufriedenheit kann jedoch geheilt werden. Meine Rezepte wären da: Ein Brigitte Abo ohne Models, um zu sehen dass man im bundesdeutschen Durchschnitt doch gar nicht sooo schlecht aussieht; ein Besuch bei einem wirklich guten Friseur; letzter Rat wäre die Vivani Nussnougat-Creme oder aber: ARBEIT. Sinnvolle, erfüllende Arbeit.

An letzteren bin ich dran. Den Friseur habe ich schon, und ich habe auch ein Shampoo. Davor habe ich den Typen, den ich nun heirate, etwas fünf Mal vom Hof gejagt, man merkt also, das Leben ist ein fortwährender Entwicklungsprozess und eine Suche. Nach Sinn und nach Shampoos. Weiterlesen…

Flattr this!

Kurze Haare sind umweltfreundlich

Kein Scherz – duschen geht schneller, föhnen auch – wenn es nicht gleich ausfällt. Weniger Shampoo.
Das viele Geld beim Friseur fördert zudem die regionale Wirtschaft. Was will frau mehr?

Warum ich das getan habe weiß ich nicht, eine Woche ist rum und heute dachte ich – es sieht gut aus. Viele haben mir Komplimente gemacht, und einige haben nach dem Grund gefragt. Es ist kein Statement, oder vielleicht doch? Eine Bekannte erzählte, dass ihrer Erfahrung nach Frauen mit kurzen Haaren als dynamischer und tatkräftiger wahrgenommen werden. Sie selbst mag ihre kurzen Haare nicht, aufgrund der Struktur geht es aber nicht anders.

Ich wiederum werden häufiger angeschaut, das fällt schon auf. Gucke ich zurück, gucken Männer weg oder nach unten, Frauen lächeln. Aha! Weiterlesen…

Flattr this!

L’ORÉAL PROFESSIONNEL Homme Clay – hält und hält und hält und…

Der Vorteil eines unabhängigen Blogs ist folgender: Man erhält Produkte zugesendet und pickt sich die raus, die einem gefallen. Der Nachteil: Freie Meinung ist nicht opportun und damit ist man ein riskanter Werbepartner. Ergo: Keine Kohle.

Sparen tut man sich dafür teure Fehlkäufe 🙂 , und die spare ich auch Euch.

Diese eher feste Creme ist ein Bombenprodukt, das sehr sparsam anzuwenden ist und irre gut hält. Noch ein Pluspunkt: Es lässt sich mit dem milden WELEDA Babyshampoo auswaschen. Das kleine Döschen dürfte nicht nur lange halten, sondern bewegt sich mit 13,50 im eher günstigen Bereich für professionelle Friseurprodukte. Warum? Weil Männer eher selten viel Geld für Kosmetik ausgeben.

Dachte ich.

Bei Haaren sind Männer bekanntlich sehr eitel, und nicht nur meine liebster Freund versteht kein Spaß wenn man seine Haarpracht kritisch anguckt. Ich habe sogar einen Mann kennengelernt, der 30 Euro für sein Haargel ausgibt, weiß daß Silikone schlecht fürs Haar sind und CREED Parfum benutzt. Nicht schwul, einfach nur gesund eitel.

Ich sage es gerne wieder: Chemie kann L’Oréal wie kein zweiter, und verwende weiterhin glücklich dieses.
Übrigens sind die Produkte immer sehr sparsam verpackt, was wiederum umweltfreundlich ist (und dem Unternehmen viel Geld spart, aber hey, so soll es sein.)

Flattr this!

REDKEN Velvet Gelatine 07 Haargel

Während ich bei Haar und Hautpflege peinlichst drauf achte ausschließlich Naturkosmetik zu verwenden, habe ich eine Schwäche für Chemie-Make-up und für überteuerte Hairstylingprodukte vom Friseur.

Also nicht ich, sondern meine Haare, die so durchschnittlich normal langweilig sind, dass nur ein sehr gutes Haarschnitt und eben ein wenig Chemie was aus ihnen macht.

Ich bekam mal wieder ein Paket aus dem Hause L’Oréal, und diesmal kugelten mir verschiedene, total stylishe schwarze Produkte entgegen. REDKEN 5th Avenue NYC sagt mir eigentlich nur „teuer“, ansonsten kenne ich davon gar nichts.
Nun, ich gehe ja auch immer zur gleichen Friseurin, lasse nur Haare schneiden und zahle um die 20 Euro (und gebe dafür ein ordentliches Trinkgeld).

Als Sparfuchs kann mich dennoch nicht bezeichnen – ich weiß dass manche gute Sachen auch teuer sind und gebe das Geld dann auch aus. Weiterlesen…

Flattr this!

L’ORÉAL PROFESSIONNEL Texture Expert Or Graphic Gold-Gel

Unbestreitbar ist L’Oréal der ungekrönte König der Chemiekeulen und stellt es mit diesem Produkt wieder beeindruckend zum Beweis.

Mein Haarschnitt geht jetzt in die „so soll“ es aussehen – Phase und birgt dabei zwei Gefahren: Kein Styling=platt und willenlos oder aber Styling=Schwer und platt. Ergo – es muss etwas her was ein bissel Halt und Volumen gibt, aber nicht zu festigend und damit zu schwer ist. Und bitte nicht matt, denn „nicht“-glänzen ist keine Kunst!

Und da ich grosszügigerweise in dem Genuss des obigen Produktes gekommen bin, immer her damit.

Die Tube ist… anders. Der Verschluss klickt beim aufdrehen, geht jedoch nicht auf. Ein kleines Loch wird frei und man kann das Geld aus der Tube sauber entnehmen. Witzig, wenn man die Tube anschliessend auf den Kopf stellt, gibt das eine Riesensauerei?
Gute Frage; praktischerweise liegt sie bei mir nur rum.

Duft: Ja. Dezent, aber unerträglich für meine feine Nase. Ich weiß, die meisten würden es gut finden, es riecht nach teurem Friseur, aber mir ist das gerade heute, wo ich kein Parfüm trage, too much.

Halt: Ja! Einfach ein Tick mehr Volumen, sanfter Halt, genau richtig. Dabei muss man natürlich sehr sparsam dosieren. Der Glanz ist bei der verwendeten, homöopathischen Menge nicht wirklich sichtbar, wer mag kann allerdings sich die haare damit komplett vollkleistern und a la Gutenberg tragen (sollte dann aber nicht in meiner Nähe komme!!).

Kommen wir zum Haken an der Sache: 20,50 soll das kosten, natürlich beim Friseur. WOW! Ganz schön viel, selbst wenn man damit wieder Jahrzehnte auskommt.

Flattr this!

L’ORÉAL Professionnel play ball Extreme Honey im Männertest

loreal-professionnel-play-ball-tubesSorry für diesen Namen – die Produktreihe heisst play ball und setzt auf bunte, spaßige Verpackungen.

Der Hersteller ist L’Oréal Profesionnel, die salonexklusive Haarprodukte anbieten.

Der Tester hat dichtes, schwer zu bändigendes Haar.

Und das Produkt? Nun, das Haargel kommt in einer bunten Verpackung, doch für Männer ist das nix: Ist sie geöffnet, lässt sie sich leider nicht mehr abstellen, nur noch hinlegen – meist rollt die Tube irgendwohin. Mir wäre das ja nicht aufgefallen, aber es stimmt!

Das Gel hingegen hält bombenfest ohne schmierige Haare zu machen oder zu stark zu glänzen. Allerdings muss man es dann auch wirklich auswaschen, denn die Haare verkleben wie nichts gutes, aber das ist nun mal der Preis für maximale Haltbarkeit.
Oder aber man nimmt einfach etwas weniger!
Ich durfte auch mal des Herren Haarschopf stylen und vergriff mich absolut an der Menge. Schließlich ist das ein Profiprodukt: Weniger ist mehr!

Preislich liegt die Tube mit 150 ml bei 16,50 Euro und eignet sich somit nicht für Sparfüchse. Doch der Halt hat überzeugt, und wer damit sparsam umzugehen weiss wird damit eine lange Weile glücklich!

Flattr this!